Schluss mit Zwangsimpfungen in den USA

Schluss mit Zwangsimpfungen in den USA

Die Würfel sind gefallen, jedenfalls fürs erste:
Durch die Unterschrift unseres Bundespräsidenten ist Impfpflicht Gesetz geworden. Genau genommen handelt es sich aber nicht um einen Impfzwang, sondern um die Nachweispflicht einer Impfung. Natürlich wird dieser neue Trend, die Freiheit des Menschen zu beschränken, nicht leichtfertig hingenommen, denn gerade in Deutschland sollten die Zwänge der Vergangenheit ihre Spuren im Bewußtsein der Bürger hinterlassen haben. 
Jetzt geht es darum, unsere Kinder vor Übergriffigkeiten auf ihre Gesundheit und damit letztendlich auch ihr Leben zu schützen. 
Unterzeichen Sie bitte diese Petition: 
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_12/_15/Petition_104010.$$$.a.u.html
Viele Eltern haben sich durch das Leid, welches ihren Kindern durch freiwillige Impfungen widerfahren ist, auf die Suche nach natürlichen Heilmethoden gemacht – und sind fündig geworden! Mit der Sicherheit, die ihnen die Homöopathie und andere alternative Therapien gegeben haben, haben sie zumindest ihre jüngeren Kinder vor schmerzhaften und toxischen Piksern bewahren können. Täglich haben diese Eltern wie auch alle anderen, die sehen können, den Vergleich ihrer geimpften und ungeimpften Kinder vor Augen. Die hohe Infektanfälligkeit, die Allergiebereitschaft auf Pollen, Nahrungsmittel, Tierhaare, Chemikalien etc. sowie die Schwierigkeit, sich zu konzentrieren und etwas zu lernen, geht eindeutig zu Lasten der Impfungen. Und das ist nur die Spitze des Eisberges. Wer in die Tiefe schauen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu: Es läuft nämlich in vielen Kinos der zweite Teil des Films Vaxxed.  Ratsam könnte es sein, vorher die Herzchakra Essenz einzunehmen, denn es ist ein Film, der unter die Haut geht. 
Vaxxed II läuft in Murnau am 1. März zur Sonntagsmatinee um 10.30 Uhr im Griesbräukino. 
Für eventuelle Fragen stehen wir beide anschließend zur Verfügung. 

Deutschland sucht den Impfpaß

Wir haben also jetzt eine Nachweispflicht für Masern, aber keine Impfpflicht. Was bedeutet das? Die Betroffenen müssen nachweisen, daß eine Impfung gemacht wurde. Im Fall des verlorenen Impfpasses reicht zur Erfüllung der gesetzlichen Situation auch die Bescheinigung eines Arztes, daß eine Impfung stattgefunden hat. Diese Bescheinigung hat dieselbe Wertigkeit wie der Impfpass. Deutschland wurde daher anhand großer Plakate auf die jetzige Situation gut vorbereitet. 

Zeichen der Hoffnung

Weil der Kinder- und Jugendarzt Dr. Scheel seine Patienten über die Gefahren der Impfstoffe aufklärte, sollte ihm die Kassenzulassung entzogen werden. Innerhalb kürzester Zeit sprachen sich über 6000 Menschen in einer Petition gegen diese Sanktion aus. Nun hat er vor Gericht die Klage gewonnen und kann weiter als Kassenarzt praktizieren.  Die Organisation United to Heal führte mit ihm ein Interview kurz vor der Verhandlung. https://www.youtube.com/watch?v=uXIRVL_Jdc0

Schluß mit den Zwangsimpfungen in den USA 

Die USA haben sich inzwischen aus den Fängen der Zwangsimpfung befreien können. Die Presse hat allerdings bisher auf entsprechende Berichte verzichtet. 

  • Wie Zwangsimpfungen zu einem Politikum wurden, zeigt uns Italien, wo der Unmut der Bevölkerung über zehn Zwangsimpfungen an Kindern unter 17 Jahren  sich bei der Wahl der neuen Regierung niedergeschlagen hat. Die beiden jetzt gewählten Parteien hatten die Abschaffung der Impfpflicht zu einem ihrer Wahlkampfthemen erklärt. 
  • In den USA hat der Anwalt Robert F. Kennedy jun. mit seiner Klage gegen den Verstoß des Arzneimittelgesetzes über die Impfstoffhersteller gesiegt. Dies sollte weltweit Auswirkungen auf die dominante Rolle der Schulmedizin nach sich ziehen. 
  • Auch in Polen wurde ein Gesetzesentwurf zur Abschaffung der Zwangsimpfungen eingebracht.

Die bizarre Angst vor Ungeimpften 

Es ist verwunderlich, warum Impfbefürworter andere impfen lassen wollen. Glauben sie denn nicht, daß die Impfung sie schützt? Schließlich ist doch nach ihren Glaubenssätzen, die eigene Impfung der beste Schutz und nicht die des anderen. Krankheiten lassen sich durch Impfungen genauso wenig „ausrotten“ wie Unkraut oder Ungeziefer durch hochgiftige Unkraut- oder Insektenvernichtungsmittel. Die Natur ist uns immer überlegen! Sie verfügt über unvorstellbare Ressourcen, um sich zu regenerieren. Wir könnten so viel von ihr lernen, wenn wir uns darauf einlassen würden, die natürlichen Gesetzmäßigkeiten zu achten. Jetzt ist der Bogen überspannt. Wir sind angehalten mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie.

Impfungen hinterlassen Spuren im Organismus

Jedes eingespritzte Gift hat eine größere Auswirkung auf den Körper, als wenn es über den Verdauungstrakt aufgenommen wird. Deswegen wirken sich injizierte tierische Zellen ganz anders auf den Organismus aus, als der Verzehr von Fleisch auf die Gesundheit. 
Impffreudige Vegetarier oder Veganer sollten bei der Wahl ihres Impfstoffs daher nicht nur auf Tierversuchsfreiheit achten sondern auch auf Tierzellenfreiheit. 
Noch sind wir weit davon entfernt, die hohe Intelligenz der Zelle zu verstehen. Doch über unseren Spürsinn vermag uns der Körper anzuzeigen, welche Spuren eingeimpfte Gifte wie Quecksilber, Aluminium oder Krebszellen hinterlassen haben. Das können auch schon Kinder sehr gut. 

Der Test mit der Moorfee Salbe

Wir möchten noch einmal darauf aufmerksam machen, daß es eine ganz simple Methode gibt, die Spuren der Impfungen bei den meisten Menschen fühlbar zu machen. Tragen Sie einfach die Moorfee Salbe auf die Impfeinstichstellen auf. Wenn Sie sich nicht mehr erinnern können, in welches Körperteil geimpft wurde, salben Sie die Oberarme und den oberen Teil des Gesäßes ein. Geben Sie dem Organismus zwei bis fünf Minuten Zeit, um sich zu melden. Sollten Sie beim ersten Mal gar nichts empfinden, wiederholen Sie den Test abends im Bett vorm Einschlafen. In Einzelfällen kann der Organismus gelegentlich einige Tage bis Wochen brauchen, um darauf zu reagieren. Sie können sich in der SURYA-Zeitschrift über Fallbeschreibungen informieren. Ein ausgebildeter Chakrablüten Therapeut*in oder Heilpraktiker*in kann Ihnen zeigen, wie Ihr Organismus sich von den Einprägungen der Toxine befreien und wieder regenerieren kann. 

Corona Virus

Das neue Buch von Ravi Roy erscheint in Kürze: „Mit Homöopathie gegen Lungenentzündung gewappnet.“Lesen Sie hier einen Auszug

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem Weg zur Bewahrung Ihrer Rechte viel Freude, Mut und Vertrauen! 
Carola Lage-Roy und Ravi Roy

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Sabine Schroft

    Liebe Carola Lage-Roy, lieber Ravi Roy,
    herzlichen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit mit Homöopathie und Chakrablüten Essenzen dem täglichen Wahnsinn Einhalt zu gebieten. Für mich waren Ihre Bücher, Veröffentlichungen und Ihre Chakrablüten Essenzen sehr oft Retter in der Not und haben uns als Familie geheilt. Danke, Danke, Danke für Ihren Einsatz den mündigen Menschen zu unterstützen und einen Ausweg zu zeigen.
    Bitte bleiben Sie auch am Thema Zwangsimpfung, denn viele vernünftige Menschen knicken jetzt ein bei der Masernimpfung. Die Hürden sind sehr hoch und nicht jeder hat die Kraft sich täglich mit der Maserimpfpflicht auseinander zu setzen und die Unversehrtheit an Körper und Geist zu erhalten.
    Herzlichen Dank und sonnige Grüße
    Sabine Schroft

Schreiben Sie einen Kommentar