HR 21, Homöopathischer Ratgeber – Lungenentzündung entmachten

15,6016,90 MwSt.

Enthält 5% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand

von Ravi Roy

Wissensschatz aus 50 Jahren homöopathischer Praxis
Das Immunsystem kräftigen mit Aufbaumitteln
Zuverlässiger Schutz
Heilkräftige Ernährung

1. Auflage Mai 2020

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Über das Buch
Für Therapeuten und Laien gleichermaßen geeignet!
Die bildhafte Schilderung der Mittel ermöglicht das schnelle und sichere Auffinden des passenden
Schutz-, Aufbau- oder Heilmittels. Die klare Aufteilung der Stadien und der dazu
gehörigen Mittel hilft, den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, wann ein Mittel in Frage kommt.

Weiteres aus dem Inhalt:
• Die homöopathische Sichtweise der viralen oder bakteriellen Lungenentzündung
• Seuchen und Viren aus dem Blickwinkel der homöopathischen Philosophie
• Allgemeiner Schutz vor Lungenentzündung mit Aufbaumitteln
• Spezifischer Schutz mit Nosoden
• Die erfolgreiche Fallaufnahme
• Ausführliche Behandlungsanleitung
• Verhinderung von Rückfällen
• Wichtige therapeutische Maßnahmen und heilsame Diät

Leseprobe:

Arnica montana  (Beispiel eines Aufbaumittels)

Arnica ist zwar kein direktes Lebermittel, doch beeinflußt es die Leber durch seine Wirkung auf die Gedärme. Bei bestimmten Arten von Lungenentzündung ist es daher ein wichtiges Mittel, um den Kreislauf von Lunge, Darm und Leber zu stabilisieren. Nachdem das Wissen über Arnicas Heilkraft Jahrhunderte lang verschollen war, kam es im siebzehnten Jahrhundert wieder zum Vorschein. Der gebräuchliche Name Wohlverleih deutet auf seine Heilwirkung hin.

Arnica wirkt spezifisch auf die Gedärme und löst dort einen Fäulnisprozeß (Putrefaktion) aus, der sich auf Leber und Lungen auswirkt, wodurch sich die Empfänglichkeit für schwere Lungenentzündungen erhöht. Der Mensch wird durch sehr übelriechende Blähungen auf den Fäulnisprozeß in seinem Darm aufmerksam gemacht. Teilweise riechen sie nach faulen Eiern, vor allem wenn der Arnica-Mensch seinem Hang, sich zu überessen zu oft nachgeht. Menschen mit der Veranlagung zu solch einer Pathologie können also ihr Immunsystem mit Arnica sehr gut wieder aufbauen.

Zum Wesen:

Arnica besitzt eine unabhängige Natur und glaubt fest an sich. Dieser Mensch zweifelt nicht daran, sein Ziel zu erreichen und läßt sich von nichts abbringen. Das kann sich schwer auf den Körper niederschlagen, besonders auf den Magen. Arnica ist für Menschen wichtig, die körperlich hart arbeiten, wobei der Körper jedoch immer mehr zusammenfällt. Da sie von kräftiger Natur sind, dauert dies lange, doch langsam wird das Immunsystem unterwandert.

 

Echinacea angustifolia (Beispiel eines Mittels zur Behandlung bei Lungenentzündung)

Kann im ersten und zweiten Stadium vorkommen. Beginn mit starkem Krankheitsgefühl.

Echinacea kann indirekt für die Lungen und bei Pneumonie wichtig sein, da es eine enge Beziehung zu Grippe hat. Es hilft, allgemein die Kräfte zu sammeln, wodurch der Organismus seine Störung klarer zum Ausdruck bringen kann. Dies bahnt den Weg für andere Mittel oder aktiviert ausreichend die Selbstheilungskräfte, so daß kein weiteres Mittel notwendig ist.

Echinacea fühlt sich gleich von Anfang an so miserabel, als ob sie vielfach Grippe hätte. Das Gefühl kann die Kranke nur annähernd beschreiben. Sie fühlt sich so schrecklich krank und wie vergiftet; die Kopfschmerzen sind kaum auszuhalten, und der gesamte Körper schmerzt unerträglich. Sie ist komplett verwirrt und depressiv. Das Gesicht ist immer wieder gerötet. Die Schwäche ist so stark, daß ihr schon bei der geringsten Anstrengung sofort schwindlig wird.

Zusätzliche Symptome von Echinacea

  • Die Zunge ist trocken und geschwollen mit schmutzig braunem Belag
  • Ein ängstliches Gefühl im und ums Herz mit Kribbeln in den Lippen und der Zunge
  • Beim Frieren besteht Übelkeit, welche sich durch ruhig Liegen bessert
  • Die Patientin kann nicht essen. Wenn sie dazu gezwungen wird, geht es ihr sehr schlecht mit saurem Aufstoßen und Sodbrennen

Zusätzliche Information

Ausgabe

Gebundene Ausgabe, E-Book

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „HR 21, Homöopathischer Ratgeber – Lungenentzündung entmachten“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.